wein.by

RUBRIK: LIFESTYLE

Kreativer Austausch unter Kollegen

Der Bamberger Pinselartist Ralf Metzenmacher traf Udo Lindenberg

Der Bamberger Pinselartist Ralf Metzenmacher traf Udo Lindenberg. Bamberg - Münster „Ich habe mich wie ein Schneekönig über die Einladung gefreut“, erzählt Ralf Metzenmacher. Der Bamberger Maler und Designer nahm am Samstag, den 29. November, an der feierlichen Wiedereröffnung des legendären Jovels, einem Musik- und Kulturzentrum, in Münster teil.


Ralf Metzenmacher und Steffi Stephan

Eingeladen wurde der ehemalige Puma-Chefdesigner vom Jovel-Hausherren: von dem Musiker und Kunstsammler Steffi Stephan, langjähriger Bassist im „Panikorchester“. Der Chef des „Panikorchesters“ durfte bei der Wiedereröffnung natürlich nicht fehlen: Udo Lindenberg sorgte mit zahlreichen Freunden für den musikalischen Glanz und Höhepunkt des Abends. Am Rande der Feierlichkeiten kam es an der Hotelbar zu einem kreativen Künstleraustausch zwischen Ralf Metzenmacher und Udo Lindenberg, zwischen dem Retro-Art-Maler und dem Panikrocker.

Mit im Gepäck hatte der Pinselartist aus Bamberg nämlich einige Bilder und Drucke, die im Jovel ausgestellt werden sollen. Sichtlich beeindruckt und angetan war Udo Lindenberg von dem großformatigen Motiv „...und ständig qualmt’s - (Viel Rauch um Sex)“, das eine qualmende Zigarre mit Penisring darstellt. Der 62-jährige Musiker, dem blauen Dunst bekanntlich nicht abgeneigt, schnappte sich spontan einen Stift und zeichnete ein schnelles Selbstportrait auf die Reproduktion des Bildes; dazu schrieb er noch Folgendes darauf: „Hi Ralf, keine Panic, Udo Lindenberg“ - und auf die Rückseite seine private E-Mail-Adresse mit dem persönlichen Hinweis: „Komm nach Hamburg und überrasch mich“.

Im Januar 2009 wird es dann zu einer rockigen Vernissage mit den neuen Bildern aus der rallipan-Collection kommen. Steffi Stephan: „Die Dinger sind geil und gehören unbedingt in meinen Club“. Ein genauer Termin steht noch nicht fest, wird aber in Kürze bekannt gegeben. Auch wird sich der Pinselartist aus Bamberg im neuen Jahr auf den Weg nach Hamburg machen, um Udo Lindenberg so richtig zu überraschen.

Ralf Metzenmacher, Jahrgang 1964, studierte Objekt- und Produktdesign in Aachen. Für den Sportartikelhersteller Puma war er zwölf Jahre als Designer kreativ tätig. Seine Schuhe und Handtaschen im Retro-Look sind heute schon Kultprodukte und nahezu Design-Klassiker und verhalfen Puma zu einem erfolgreichen Lifestyle-Image. Seit 2004 schwingt Ralf Metzenmacher als freischaffender Künstler den Pinsel; mit den bei Puma gemachten Erkenntnissen erzählt er nun in seiner Retro-Art Malerei seine Sicht auf die heutige Welt. Metzenmachers Retro-Art versteht sich als Revitalisierung der klassischen Stilllebenmalerei und als Weiterentwicklung der Pop Art. Seine klar aufgebauten, farbenfrohen Bilder mischen und wecken das stille Leben in der Malerei kräftig mit aktuellen Elementen auf. Thematisch beschäftigt sich der umtriebige Künstler mit der modernen Sicht auf heutige Weiblichkeit und Männlichkeit in Deutschland. Der Pinselartist® provoziert mit erfundenen und verständlichen Symbolen, leuchtenden Farben und frechen Titeln. Er lebt und arbeitet in Bamberg.

Mehr Info unter

www.ralf-metzenmacher.com

www.myspace.com/pinselartist

Frank Märzke, 11.12.2008

Quelle: Text und Fotos Ralf Metzenmacher

____

© GuideMedia GbR 2007